Die "Hunnerschen Ulzera" stammen aus dem frühen 20. Jahrhundert

Die IC ist mitnichten eine erst jetzt erforschte oder entdeckte Krankheit.

Vielmehr sind die "Hunnerschen Ulzera" bereits Anfang des 20. Jahrhunderts beobachtet worden. Es ist also nicht per se als Fortschritt zu bezeichnen, sich damit zu beschäftigen. Im Gegenteil, die aus dieser "modernen" Forschung resultierende ausschliesslich symptomatische Behandlung ist nicht im besten Interesse der Patienten.

Im Gegensatz zu heute wurde in den frühen Arbeiten zum Thema noch der Zusammenhang mit dem pH-Wert des Urins festgestellt.

In meinem Buch finden Sie Aussagen aus wissenschaftlichen Arbeiten über die ungenügende Fähigkeit von Nieren, Pufferstoffe zur Abmilderung der Säure im Urin herzustellen, unter der offenbar manche Menschen leiden.



Nach Drucklegung des Buches hinzugekommene Informationen:

Nicht empfehlenswerte Strategien zur Behandlung von Problemen der Harnblase

Was man versuchen könnte, und was Mut macht.

Lactose, einmal anders gesehen

neue Rubrik: FAQs, die häufigsten Fragen

Neues aus der Forschung

Zuschriften an den Verlag

Harnröhrenschmerzen

Männerproblem, behebbar durch Basenpulver

Was "wuselt" denn da?

Und die,"die schon durch alle AB's durch sind."?

Hilft Pentosanpolyphosphat?

Drangsymptomatik und Schmerzen nach Milchprodukten

Spätfolgen von Antibiotika

Zu Blasenerkrankungen und verbreiteten Medikamenten:
Amitryptilin nicht bei Histaminüberempfindlichkeit

Ursachen von Harnwegsproblemen heute:
Beschädigung des GAG-Layers

Begleiterkrankungen von chronischen Harnwegsinfekten, bzw. der Interstitiellen Cystitis

IC und die Kaliumfrage, meine Einschätzung vieler Basenpulver



Valid XHTML 1.0 Strict! Valid CSS!